Segeln Sie entlang der Gletscherküste!


Ahoi! Spitzbergen unter Segeln entdecken - 5 Tage

Wie wäre es denn mit einem Segeltörn durch das arktische Meer? Inmitten  polarer Landschaften - mit Wind in den Segeln und dem gemütlichen Knarzen eines Holzschiffes im Ohr?
Nicht weit vom Nordpol liegt ein Archipel von arktischen Inseln namens Spitzbergen. Der einzige Weg um die eisigen Inseln herum führt im Sommer über das polare Meer – genau die Durchfahrt, die schon damals die Polarforscher genutzt haben. Mit Aktivreisen Teltow können Sie das arktische Meer traditionell - wie ein echter Polarforscher - auf einem dreimastigen Schoner erkunden. Stehen Sie an Deck und halten Sie Ausschau nach den auf Spitzbergen heimischen wilden Tieren und fühlen Sie die frostige Natur um sich herum. Nachts haben Sie eine einmalige Aussicht auf das Polarlicht und wenn Sie unter Deck in Ihrer Koje liegen, können Sie sich von den sanften Wellen und dem entspannten Knarzen des Holzes in den Schlaf wiegen lassen. Stets dürfen Sie abends schon darauf gespannt sein, was Sie am nächsten Tag erwartet! Immer wieder ein neues arktisches Abenteuer! Wenn der Anker erst einmal gehievt ist, wird das nächste Ziel in der polaren Wildnis angelaufen. Mit der S/V Linden, einem erprobten, polartauglichen Schiff, werden Sie sicher, elegant und authentisch durch das Polarmeer gleiten. Die Crew lebt fürs Segeln in diesen Gewässern und liebt es, Ihre Leidenschaft zu vermitteln und mit Ihnen zu teilen. Mit Ihrer Hilfe werden Sie zu einem kundigen, arktischen Seemann ausgebildet und wenn Sie sich dann trauen, können Sie sogar den 33m hohen Mast erklimmen, um  von dort nach dem König der Arktis, dem Eisbären, Ausschau zu halten.


Montag: Alle Mann an Bord!

Willkommen in Longyearbyen!

Nach Ihrer Ankunft am nördlichsten Flughafen Europas fahren Sie zu aller erst ins Basecamp Hotel. Hierfür nehmen Sie am besten den Flughafenbus (Flybussen 75,- NOK/Person/Strecke), der Sie direkt vor dem Hotel absetzen wird. Hier melden Sie sich bei der Rezeption und bereits kurz darauf können Sie Ihren Guide begrüßen. Gegen 15 Uhr machen Sie sich auf den Weg zur S/V Linden. An Bord bekommen gibt es zur Begrüßung in der Lounge erst einmal ein paar Snacks, eine Einweisung in das Schiff und ein Sicherheitsbriefing. Lernen Sie dabei Ihre Guides und Mitreisenden kennen. Nachdem Ihr Kapitän noch einmal das Wetter, Eisgang und den Wind gecheckt hat, wird die finale Route für die nächsten Tage festgelegt. So der Wind es zulässt, heißt es Segel setzen und auf gehts in Ihr arktisches Abenteuer! Genießen Sie das Dinner mit Ihrem Kapitän während Sie elegant und leise zu Ihrem ersten Ziel durch das arktische Meer gleiten. Nach dem Dinner werden Sie den immer lauter werdenden Lärm der weiblichen Dickschnabellumme von der Vogelklippe bemerken, die alle Beobachter freundlich begrüßen. Tausende der weiblichen Vögel legen nur ein einziges Ei in die steilen Hänge der Klippe und färben den Himmel dunkel, wenn Sie umherfliegen und ausschwärmen. Ein atemberaubendes Spektakel! Nachdem Sie nahe der Klippe landen und eine kleine Wanderung durch die Tundra machen, müssen Sie aufpassen – ein weiterer Bewohner der Klippe, die Schmarotzerraubmöwe, mag keine Besucher in der Nähe Ihres Nestes! Halten Sie sich lieber an das einheimische Rentier, das Ihren Besuch eher schätzt und Sie neugierig beobachten wird. Mit etwas Glück haben Sie die Chance einen Polarfuchs bei seiner Eierjagd am Fuße der Klippen zu beobachten. Wieder an Bord können Sie es sich in der Lounge bequem oder sich in Ihrer Kabine langmachen. Lassen Sie sich erneut vom Knarzen des Holzes und den sanften Wellen entspannt in den Schlaf wiegen.  Morgen erwartet Sie ein neues  Abenteuer!

Dienstag: Gletscher sind nicht leise!

Am Dienstagmorgen wachen Sie inmitten wilder arktischer Gletscher-Natur auf! In den  ersten Momenten sollten Sie die arktische Stille der Szene um sich herum genießen. Wenn Sie dann etwas genauer hinhören, werden Sie schnell merken, dass ein konstantes knacken, zischen und brummeln zu hören ist, als würde der Gletscher leben. Dies sind Millionen und Abermillionen kleine Luftbläschen, die der Gletscher aufgrund des Schmelzens freigibt. Und dann passiert es! Ein lautes grummeln und brodeln schallt über das Wasser, wenn ein Stück des Gletschers herausbricht und im Wasser landet. Ein Spektakel, das wie in Zeitlupe abzulaufen scheint!

Während Sie die wunderschöne arktische Natur um sich herum weiter beobachten, wird Ihnen ein Lunch serviert. Weniger als 7% des Landes hat gerade einmal eine Art von Vegetation. Spitzbergen ist von daher auch als "Arktische Wüste" klassifiziert. Von weitem sieht das Gebiet relativ unfruchtbar aus - bis Sie an Land gehen! Nach den ersten paar Schritten werden Sie bemerken, dass die Arktis hier nicht so unfruchtbar ist, wie es scheint. Kleinere leuchtende Flecken aus Blumen zeigen sich und hauchen der arktischen Landschaft eine Idee von Leben ein.

Später beim Dinner sind Sie bereits auf dem Weg zu Ihrer nächsten Destination. Genießen Sie die einmalige Landschaft ohne jegliche Straßen, Häuser oder sonstiger Infrastruktur. Dies ist genau das, was Spitzbergen so einzigartig macht. Endlos erscheinende Küsten mit atemberaubenden Klippen und Gletschern - und immer mit der Chance Eisbären beobachten zu können, denen das Land hier ja gehört.

Mittwoch: Zu Fuß unterwegs

Umgeben von Sedimenthängen und spitzen Gipfeln, setzen Sie heute die Entdeckung der einheimischen Tierwelt fort. Bei schönem Wetter führt die Wanderung durch die Tundra und die Polarwüsten - es ergibt sich dabei immer wieder Zeit, sich hinzusetzen und der arktischen Stille zuzuhören. Während der Tour sollten Sie auch die Augen aufhalten, um nach dem einzigen Vogel der auf Spitzbergen überwintert, Ausschau zu halten - dem schön gefiederten Schneehuhn.

Auf dem Weg zur nächstfolgenden Destination erwartet Sie dann an Bord wieder ein leckeres Essen - vom Chefkoch serviert. Später am Nachmittag werden Sie im Angesicht der Gletscher stehen. Beobachten Sie hier auch die Robben! Meist schwimmen sie unter Land oder liegen auf den Schollen vor den Gletschern - und mit viel Glück erhaschen Sie sogar den  Blick auf eine Schule weißer Belugas. In diesen Gewässern gibt es für die majestätischen Schwimmer viel Beute, daher patrouillieren Sie häufig vor den Gletschern auf und ab.

Donnerstag: Die Westküste Spitzbergens

Am Donnerstagmorgen wachen Sie ganz in Reichweite von Stränden auf, an denen sich  gerne die Walrosse tummeln. Natürlich werden Sie Ihnen einen Besuch abstatten und schauen, ob Sie zu Hause sind. Walrosse meiden Wind und auch den Nebel, da sich die Eisbären unter diesen Verhältnissen leichter unentdeckt annähern können. So ist es leider nicht möglich ganz sicher zu sagen, ob die Walrosse erfolgreich beobachtet werden können. Der Strand eignet sich auch bestens, um nach alten Wrackteilen zu suchen, die hier angespült wurden. Manchmal findet man wahre Schätze!

Nach dem Lunch werden Sie sich an der ehemaligen russischen Radiostation Isfjord Radio befinden. Diese ehrwürdige Radio Station wurde restauriert und in ein gemütliches „Zuhause“ umfunktioniert, in dem nun Entspannung an oberster Stelle steht. Nach einem guten Frühstück geht es an Land zur Station und wenn Sie möchten, können Sie Ihren Guide auf eine 2-3 stündige Wanderung rund um die Gegend von Isfjord Radio begleiten. Nach dieser Tour erwartet Sie eine Sauna mit unglaublicher Aussicht auf das Arktische Meer! Entspannt und wieder bei Kräften können Sie sich in der Station eines der Ferngläser nehmen, um Ausschau nach den hier lebenden Polarfüchsen zu halten. Wieder zurück auf dem Schiff, erwartet Sie ein gemütlicher Nachmittag mit Drinks und einem Captains Dinner.

Isfjord Radio

Freitag: Zurück in die Zivilisation

An Ihrem letzten Tag an Bord segeln Sie zurück in die Zivilisation. Sobald sich das Schiff Longyearbyen nähert, sollten Sie Ihre Augen nach weißen Flossen aufhalten. Auch hier im Fjord gibt es Gruppen von weißen Beluga Walen! Sicher an Land, setzt Sie Ihr Guide im Basecamp Hotel ab. Nutzen Sie Ihre freie Zeit in Longyearbyen und besuchen Sie doch eines der vielen, interessanten Museen.

Samstag: Abreise

Nach dem Frühstück haben Sie noch Zeit für einen letzten Spaziergang im Ort, bevor der Bus Sie zum Flughafen bringt. Besuchen Sie doch vorher noch ein weiteres Museum oder laufen Sie zur Svalbard Galerie nach Nybyen.

Leistungen

Saison: 25.05. - 14.09.2018

Termine:

  • 28.05. – 02.06.2018
  • 04.06. – 09.06.2018
  • 11.06. – 16.06.2018
  • 18.06. – 23.06.2018
  • 25.06. – 30.06.2018
  • 02.07. – 07.07.2018
  • 09.07. – 14.07.2018
  • 16.07. – 21.07.2018
  • 23.07. – 28.07.2018
  • 30.07. – 04.08.2018
  • 06.08. – 11.08.2018
  • 13.08. – 18.08.2018
  • 20.08. – 25.08.2018
  • 27.08. – 01.09.2018
  • 03.09. – 08.09.2018
  • 10.09. – 15.09.2018

Dauer: 6 Tage / 5 Nächte
Teilnehmer: Min. 4 Erwachsene / max 10
Sprachen: Englisch

Leistungen:

  • 4 x Übernachtungen auf S/V Linden in 2-Bett-Kabine mit eigenem Badezimmer
  • 1 x Übernachtung im Basecamp Explorer im DZ mit Du/WC
  • 5 x Frühstück
  • 4 x Lunch
  • 4 x Dinner
  • Aktivitäten laut Programm
  • tourenbezogenes Equipment
  • CO2 Zuschlag
  • Bergungsversicherung

Flug: Auf Anfrage! (ca. 800,- € p.P.)
Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung Ihres Fluges und der Zwischenübernachtung behilflich.

 

Extrakosten optional vor Ort:

  • Alkoholische Getränke zu Mahlzeiten

€ 2.691,- p.P.





Basecamp Explorer


Isfjord Radio


Longyearbyen


Lage:


Hinweise:

Hinweis: Wetterbedingungen

In Skandinavien ist ein schneller Wechsel der Wetterverhältnisse nichts Besonderes. Unsere Partner, also Ihre Gastgeber und Guides vor Ort, sind damit aufgewachsen und haben auch von daher sehr viel Erfahrung – und somit auch immer eine adäquate Lösung parat! So bitten wir Sie darauf eingestellt zu sein, dass geplante Touren und Streckenführungen bis hin zu zeitlichen Festlegungen im jeweiligen Programm den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Wetterbedingte Programmänderungen/-anpassungen sind unserem Partner vor Ort daher vorbehalten. Safety first!