Polarlichter statt Feuerwerk!


Silvester im Winterwunderland von Schwedisch Lappland

Begrüßen Sie das neue Jahr im Winterwunderland von Schwedisch-Lappland.

Abseits von Trubel – inmitten der Natur! Stellen Sie sich vor, dass Sie mit einer Tasse heißer Schokolade auf dem dicken Eis eines zugefrorenen Sees stehen und dabei die Nordlichter zum Jahreswechsel am polaren Himmel tanzen sehen. Reisen Sie mit Gleichgesinnten in einer kleinen Gruppe und lokalen Führern, um in Sápmi authentische Winter-Erlebnisse zu erhalten! Feiern Sie Silvester in einem abgelegenen Hüttencamp weit draußen in der Wildnis. Treffen und fotografieren Sie wilde Rentiere und Elche in einer verschneiten Landschaft. Laufen Sie mit einem Husky über zugefrorene Seen und durch verschneite Wälder. Genießen Sie samische Spezialitäten wie Arctic Char, Gáhkku und Souvas. Als Lappland bekannt, lautet die ursprüngliche Bezeichnung Ihres Reiseziels Sápmi. Die indigenen Samis bewohnen die Region Sápmi, die heute Teile Nordschwedens, Norwegens, Finnlands und die Kola-Halbinsel Russlands umfasst. Während Ihres Aufenthaltes treffen Sie sich mit Sámis, um etwas über ihre interessante Kultur und Traditionen zu erfahren.


Samstag: Anreise - Einweisung und eine erste Jagd auf Nordlichter

Unsere Anreiseempfehlung führt Sie mit einem zeitigen Flug über Stockholm nach Luleå, wo Sie bereits am Flughafen auf Ihren Guide treffen. Nach einem gemeinsamen Lunch bringt Sie anschließend ein rund zweistündiger Transfer über den Polarkreis in das schwedische Lappland - und in die kleine Stadt Jokkmokk. Der Ort ist Ausgangspunkt der Ausflüge für den ersten Teil der Unternehmungen und auch die Heimat einer großen samischen Gemeinde. Die Umgebung wartet hier auf mit beeindruckenden Landschaften, von Bergen und gefrorenen Seen bis hin zu uralten borealen Wäldern und strömenden Flüssen. Im Hostel Jokkmokk wird bei einem Kaffee (oder so) der Plan für die nächsten Tage besprochen. Danach können Sie auf eigene Faust Jokkmokk und einige der der lokalen Kunsthandwerksläden erkunden oder aber auch das Ájtte-Museum besuchen, wo man eine gute Einführung in die samische Kultur sowie in die Gegebenheiten der arktischen Natur erhält. Wenn später der Nachthimmel klar ist, geht es mit gefüllter Thermosflasche auf die Jagd nach Nordlichtern!

     Jokkmokk Hostel
     Dinner

Sonntag: Hundeschlittenfahrt und Rentier-Treffen

Nach einem leckeren Frühstück treffen Sie heute mit ihren Gastgebern auf deren gute Freunde Matti und Stina. Die beiden wohnen in einer kleinen Hütte mit einem verschneiten Garten direkt am See. Rund fünfzig Huskys haben hier ihr Zuhause. Nachdem die Hunde Sie herzlich begrüßt haben, helfen alle die Vorbereitungen zu treffen, die für eine Ausfahrt notwendig sind. Auf Holzschlitten sitzend fahren Sie dann – mollig warm verpackt - durch die zugefrorene Landschaft und hören dabei nur das kräftige Atmen der Huskys und das Gleitgeräusch der Kufen. Im Irgendwo der traumhaften Schneelandschaft wird später ein wärmendes Lagerfeuer errichtet und ein Lunch gereicht, während die Hunde eine wohlverdiente Pause bekommen und sich im Schnee abkühlen. Die Schlittenfahrt dauert rund drei Stunden, einschließlich der Lunchpause. Am Nachmittag besuchen Sie Anna, eine weitere gute Freundin ihrer Gastgeber. Anna und ihre Familie sind samische Rentierzüchter im Raum um Jokkmokk. Die Besuchergruppe ist zu einem Abendessen in ihrem Lávvu (traditionelles Zelt) eingeladen. Aus der Perspektive der Einheimischen hat Anna viel zu erzählen. Dabei sitzen Sie auf Fellen auf dem Boden und probieren traditionelle samische Gerichte, die über dem Lagerfeuer zubereitet werden. Wenn der Himmel klar ist, können Sie am späten Abend die Nordlichter beobachten.

     Jokkmokk Hostel
     Frühstück, Lunch, Dinner

Montag: Elche und Rentiere – beobachten in freier Wildbahn

An diesem Tag werden Sie ein nahegelegenes Tal besuchen, von dem bekannt ist, dass es einige der größten Elche Europas beherbergt, aber auch große Herden an Rentieren anzutreffen sind. So bietet sich Ihnen eine exklusive Gelegenheit, diese majestätischen Tiere in der verschneiten Traumlandschaft beobachten und fotografieren zu können. Am Ufer eines Sees wird später im Freien wieder ein Lunch gereicht. Wenn das Wetter schön ist, verbringen Sie den ganzen Nachmittag draußen in diesem verschneiten Tal, bevor Sie nach Jokkmokk zurückkehren, um dort dann ein wohlverdientes Abendessen und heiße Getränke serviert zu bekommen. Am Abend gibt es eine weitere Chance Nordlichter zu sehen. Füllen Sie Ihre Thermosflasche und nehmen Sie sich ein paar Snacks mit – so sind sie rundum gut vorbereitet.

     Jokkmokk Hostel
     Frühstück, Lunch, Dinner

Dienstag: Silvesternacht in Snesudden

Heute verlassen Sie Jokkmokk und fahren gemeinsam nach Snesudden, wo Sie für die nächsten zwei Übernachtungen bleiben werden. Thierry & Maëlle, die Sie vor Ort herzlich begrüßen, zogen einst nach Schweden und haben jetzt in Snesudden ein sehr gepflegtes, kleines Naturcamp mit vier Holzhütten errichtet. Beide haben ein großes Interesse an der Erhaltung der Wildnis und daran, wie wir im Einklang mit der Natur leben können. Und so können Sie in diesem brandneuen Basiscamp in das neue Jahr hinüber gleiten – inmitten wunderschöner Natur! Am Abend genießen alle eine festliche Mahlzeit am Holzofen in einer der kleinen Holzhütten. Abwechselnd wird dann draußen Ausschau nach den Nordlichtern gehalten, die mit etwas Glück in dieser Nacht am Himmel über dem Lager tanzen werden. Sie schlafen aufgehoben und bequem in einer der Hütten.

     Hütte
     Frühstück, Lunch, Dinner

Mittwoch: Neujahr - die Wildnis auf Schneeschuhen erkunden

Wachen Sie in Ihrer Hütte auf und genießen Sie ein herzhaftes Frühstück. An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, die umliegenden Wälder auf Schneeschuhen zu erkunden. Suchen Sie nach Tierspuren und erkunden Sie die stille Wunder-Winterlandschaft. Sie können natürlich auch mit einem guten Buch im Camp entspannen. Ein Lunch wird heute in einem Zelt im Freien gereicht, zum Abendessen trifft man sich wieder im Camp.

     Hütte
     Frühstück, Lunch, Dinner

Donnerstag: Aufwachen in freier Wildbahn – und Heimreise

Genießen Sie ein ausgedehntes Frühstück in der Hütte, bevor Sie sich von Thierry & Maëlle verabschieden und sich auf den Weg zurück in die Zivilisation machen. Es ist leider an der Zeit, Sápmi und Lappland zu verlassen. Ein Transfer bringt Sie nach Luleå für Ihren Nachmittagszug oder den Flug.

     Frühstück

Leistungen:

Termin :

  • 28.12. - 02.01.2020

Dauer: 6 Tage / 5 Nächte
Teilnehmer: Min. 2 Pers

Mindestalter: 10 Jahre

Sprachen: Englisch
Leistungen:

  • 3 x Nächte im Jokkmokk Hostel im standard DZ/EZ mit DU/WC auf Gang
  • 2 x Nächte in Hütten in der Wildnis ohne Strom oder fließend Wasser (Dusche und Trockentoilette im Gemeinschaftshaus)
  • Vollpension
  • Transfer ab/an Flughafen Luleå (ca. 2h)
  • 1 x Hundeschlittenfahrt (ca. 3h) 2-4 Personen/Schlitten
  • 1 x Elch und Rentier Beobachtung
  • 1 x Schneeschuhtour durch die Wildnis

Optional zubuchbar:

  • Leihweise arktische Winterbekleidung von Fjällräven (Winterjacke, Mütze, isolierte Hose, Handschuhe und Boots): 180,- € p.P. für den ges. Aufenthalt
  • Einzelzimmerzuschlag: 75,- € p.P.

Flug: Auf Anfrage!
Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung Ihres Fluges behilflich.


€ 2.350,- p.P.





Lage:


Hinweise:

Hinweis: Wetterbedingungen

In Skandinavien ist ein schneller Wechsel der Wetterverhältnisse nichts Besonderes. Unsere Partner, also Ihre Gastgeber und Guides vor Ort, sind damit aufgewachsen und haben auch von daher sehr viel Erfahrung – und somit auch immer eine adäquate Lösung parat! So bitten wir Sie darauf eingestellt zu sein, dass geplante Touren und Streckenführungen bis hin zu zeitlichen Festlegungen im jeweiligen Programm den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Wetterbedingte Programmänderungen/-anpassungen sind unserem Partner vor Ort daher vorbehalten. Safety first!