Musher - Alphatier im Team!


6 Tage schwedisches Gebirge im Team

Unvergleichliche Fjällkulissen, wie sie tatsächlich nur in Lappland zu finden sind! In der Region ostwärts vom Sarek Nationalpark bieten wir Ihnen ein atemberaubendes, einmaliges Hundeschlitten-Tour-Erlebnis auf dem spektakulären Kungsleden, das seinesgleichen sucht. Von Västerfjäll über Kvikkjokk nach Saltoloukta fahren Sie mit Ihren Hundeschlitten rund 300 Kilometer und fühlen dabei hautnah die wilde und raue Schönheit dieses Nationalparks. Die Tagesetappen von zirka 50 bis 60 Kilometer mit dem Hundeschlitten lassen jedes Musherherz höher schlagen. Die verdiente Ruhe am Abend genießen Sie in urgemütlichen Hütten.


Sonntag: Anreise nach Arvidsjaur

Gleich am Flughafen fühlen Sie sich willkommen und aufgehoben, wenn Sie für den kurzen Transfer zum Wildact-Camp abgeholt werden. Nachdem Sie sich in Ihrem Zimmer eingerichtet haben, trifft man sich zu einem kleinen Imbiss,  verbunden mit einem Briefing zur bevorstehenden klassischen sechstägigen Fjälltour auf dem Kungsleden. Die Leih-Winterausrüstung (Winterstiefel, Spezial-Musherhandschuhe, Thermohose, Thermojacke und Schlafsack mit Inlet für Hüttenübernachtungen) wird übergeben, es schließt sich eine Einführung und Vertiefung in den Umgang mit den Hunden und der Ausrüstung (Leinensysteme, Zelt, Kocher) an. Nach dem Abendessen wird dann das Notfallkonzept besprochen, danach heißt es dann „God natt“, denn es wird früh wieder aufgestanden.

Montag: Transfer nach Örnvik und Start der ersten Etappe

Hej – där du går! Los gehts! Nach dem stärkenden Frühstück werden am frühen Morgen Hunde und Gepäck verladen, die Strecke von Storberg zum Ausgangspunkt in Örnvik (zirka 160 Kilometer) wird mit dem Auto zurückgelegt. Örnvik liegt am nordwestlichen Ende des Tjieggelvas Naturreservat. Einspannen der Hunde, beladen der Schlitten und auf geht’s in die erste, zirka 50 Kilometer lange Etappe, die uns auf dem Kungsleden in Richtung Norden nach Årrenjarkka führt. Nach dem Abendessen können Sie auch die gemütliche Sauna genießen.

Dienstag: Årrenjarrka – Sitojaur

Mit zwei längeren Anstiegen und einer Leistung von mehr als 50 Kilometern steht Ihnen ein anspruchsvoller Tag bevor. Mit dem Hundeschlitten wird zunächst zur Kabla aufgestiegen, denn von dort aus genießt man das unvergleichliche Panorama zu Pårte und Sarekmassiv. Danach geht es hinunter zum Stausee Tjaktjajaure, der im Winter einer Mondlandschaft gleicht. Wieder auf dem Kungsleden, wird in nördlicher Richtung die Wanderhütte Aktse angefahren. Dieses Tor zum Nationalpark Sarek liegt am See Laitaure und am Ende des Tals Rapadalen. Ein Futterdepot wird eingerichtet, welches auf dem Rückweg genutzt werden soll. Nach einer längeren Pause wird der zweite Anstieg hinüber nach Sitojaure in Angriff genommen. Die Gruppe trifft am späten Nachmittag bei den Sitojaur-Hütten ein. Nach dem Abendessen kriechen sicher alle müde in die Schlafsäcke.

Mittwoch: Sitojaur – Rinim – Saltoluokta

Entlang der Grenze, somit auf Tuchfühlung mit dem Sarek und Stora Sjöfallet Nationalpark, wird am frühen Morgen ein wildes Tal befahren. Richtung Nordwesten, bei Rinimstuga, treffen unterschiedliche Luftströmungen aufeinander und so kann es hier zu unglaublich dramatischen Wetterschauspielen kommen. Von Rinimstuga geht es mit einem kurzen Anstieg weiter in nördlicher Richtung nahe zum Sarek Nationalpark, von wo aus man bei schönem Wetter einen Blick auf die hohen und mit Gletschern bedeckten Gipfel erhält. Danach wird die samische Siedlung Pietsjaure Sjidda erreicht. Weiter Richtung Osten – nach einer wunderschönen Abfahrt - treffen die Musher mit ihren Hundeschlitten in Saltoluokta, eine der ältesten Fjällstationen auf dem Kungsleden, ein. Warmwasser und Strom, natürlich auch ein kräftiges Abendessen, sind angesagt.

Donnerstag: Saltoluokta – Sitojaur – Sitojaurälvsbro – Aktse

Diese lange Etappe führt Sie durch die verschiedenen Vegetationsstufen im Fjäll. Von Saltoluokta aus wird aufgestiegen und durch die Autsutjvagge das Hochfjäll nach Sitojaur überquert. Die Hundschlitten werden dort mit dem deponierten Futter beladen und nach einer ausgedehnten Pause geht es weiter durch Birken- und Nadelurwälder bis zur Sitojaurälv-Brücke. Der weitere Weg führt durch das Ultevis-Bergurwald-Reservat nach Aktse. Die renovierte Stf-Hütte lässt die Anstrengungen des Tages beim gemütlichen Zusammensitzen schnell vergessen.

Freitag: Aktse – Kvikkjokk

Das heutige Motto auf dem Weg nach Kvikkjokk lautet "Cruising“! Es sind nur wenige Aufstiegsmeter zu bewältigen und die wechselnden Landschaften laden zum "Seele baumeln lassen“ ein. Wieder werden Mondlandschaften auf dem Tjaktjajaur passiert. Richtung Südwesten, zwischen dem Pårtemassiv und Kabla, wird dem Kungsleden gefolgt. Musher und Hundeschlitten treffen am frühen Nachmittag in der Fjällstation Kvikkjokk ein. Zur Rundum-Erfrischung gehört sicher auch die heiße Dusche.

Samstag: letzte Etappe nach Örnvik und Transfer nach Storberg

Die Fjälltour führt die Gruppe am letzten Tag wieder zurück nach Örnvik. Von Kvikkjokk geht es zunächst Richtung Süden entlang des Kungsleden. Dabei wird nochmals das Hochfjäll überquert und auch geht es vorbei an einer bedeutenden Samischen Sommersiedlung. Hunde und Ausrüstung werden dann in Örnvik wieder verladen und es geht zurück nach Storberg ins Huskycamp. Die Annehmlichkeiten der Zivilisation erwarten Sie. Auch haben sie die Wahl zur Entspannung zwischen einer urigen Holsauna, einer warmen Badtunna im Freien – oder dem Bad im nahen Eisloch im See. Am Abend wird in der gemütlichen Grillkåta gemeinsam gegessen und von der erlebnisreichen Tour erzählt. Am offenen Feuer wird ein schmackhaft gegarter Lachs zubereitet – lassen Sie es sich munden!

Sonntag: Abreise

Välkommen tillbaka! Auf ein Wiedersehen! Nach dem Frühstück wird der Transfer gemäß Absprache mit und von Ihren Gastgebern durchgeführt.

Leistungen:

Termine:

  • 14.04.–21.04.2019
  • 21.04.-28.04.2019

Anreise: Immer am Sonntag
Dauer: 8 Tage / 7 Nächte
Teilnehmer: Min. 2 Pers. / Max. 4 Pers.
Sprachen: Deutsch / Englisch
Leistungen:

  • 2 x Übernachtungen im DZ mit WC/Dusche auf Huskyfarm
  • 1 x Übernachtung im DZ in Kvikkjokk Fjällstation
  • 4 x Übernachtungen in Hütten oder im Zelt (Notmaßnahme)
  • Vollpension
  • 1 Person/Hundeschlitten (jeder lenkt sein eigenes Gespann)
  • Transfer ab/an Flughafen Arvidsjaur
  • Transfer hin/rück nach Örnvik
  • Thermoleihausrüstung (Winterstiefel, Spezial-Musherhandschuhe, Thermohose, Thermojacke
  • Schlafsack mit Inlet für Hüttenübernachtungen)
  • Schneeschuhe
  • Eisangelgeräte
  • freie Benutzung der Sauna auf Huskyfarm

Flug: Auf Anfrage!
Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung Ihres Fluges behilflich.


€ 2.330,- p.P.




WildAct-Huskyfarm:



Ort: Arvidsjaur


Hinweise:

Hinweis: Wetterbedingungen

In Skandinavien ist ein schneller Wechsel der Wetterverhältnisse nichts Besonderes. Unsere Partner, also Ihre Gastgeber und Guides vor Ort, sind damit aufgewachsen und haben auch von daher sehr viel Erfahrung – und somit auch immer eine adäquate Lösung parat! So bitten wir Sie darauf eingestellt zu sein, dass geplante Touren und Streckenführungen bis hin zu zeitlichen Festlegungen im jeweiligen Programm den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Wetterbedingte Programmänderungen/-anpassungen sind unserem Partner vor Ort daher vorbehalten. Safety first!

Hinweis: Mindestteilnehmerzahl
Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Reise ist unter "Mindestteilnehmerzahl" gesondert ausgewiesen. Bei Nichterreichens dieser Mindestteilnehmerzahl ist Aktivreisen Teltow berechtigt, die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde die auf den Reisepreis geleisteten Zahlungen unverzüglich zurück.