Willkommen im Hardanger!


Steinzeit im Hardanger

- Grundlagen zum Überleben in der Natur

Aktiv den Hardanger erleben!

Der Mensch hat das Hochplateau Hardangervidda nach der letzten Eiszeit ab zirka 6000 v. Chr. besiedelt. Er folgte wahrscheinlich den Rentieren, die mit dem zurückweichenden Eis auf die fruchtbare Ebene vordrangen. Der malerische Hardangerfjord, mit seinen hochansteigenden Bergen und seinen dramatischen Wasserfällen und Gletschern ist dabei einer der größten und tiefsten Fjorde Norwegens. Und inmitten dieser einmaligen Region im Herzen Norwegens erwarten Sie aktive Herausforderungen der besonderen Art – von Navigation und Orientierung über Steinzeit (er)leben bis hin zum Kochen in einer Rauchgrube und bauen Ihres eigenen Unterschlupfes. Erleben Sie den Hardanger mit uns - aktiv!

Anreise:

Der Ausgangspunkt für unsere Aktiv-Erlebnis-Touren liegt mitten im Hardanger mit seinen malerischen Fjorden, hochansteigenden Bergen, Gletschern und dramatischen Wasserfällen. Wir haben die Anreise grundsätzlich als Flugreise nach und von Bergen, dann eine Fahrt mit der norwegischen Eisenbahn bis nach/von Voss und von dort aus jeweils einen Transfer durch unseren Partner vorgesehen. Nennen Sie uns einfach den von Ihnen gewünschten Abflughafen und wir erstellen für Sie gerne ein individuelles Angebot. Es ist auch möglich mit der Fähre bis Bergen oder über den Landweg anzureisen, um dann beispielsweise unsere Aktiv-Erlebnis-Tour in Ihrer Rundreise durch Norwegen als besonderen Höhepunkt vorzusehen. Auch für eine derartige Reiseplanung sind wir sehr gern Ihr Partner.


Beispielsweise Mo.-Sa.

Montag: Umschau und Vorbereitung

Angekommen und herzlich aufgenommen!

Nachdem Sie sich in der gebuchten Unterkunft eingerichtet haben, wird Ihr Guide Sie zunächst in die Gegebenheiten einweisen. Es folgen praktische Tipps und Tricks im Allgemeinen, im Besonderen auch zum Thema zweckmäßige Bekleidung unter den Bedingungen schnell wechselnder Wetterverhältnisse. Für ein Abendessen ist, wie immer, gesorgt.

Dienstag: Zuflucht, Wasser, Lebensmittel und Feuer

Nach dem Frühstück ist am Vormittag ein Einstimmen und Anwärmen angesagt. Auch wird der Guide Sie in die B-Nature Philosophie sowie in den Ablauf der Woche einweisen. Der Workshop beginnt dann nach dem Lunch mit der Wissensvermittlung um Grundlagen wie Obdach und Zuflucht, Wasser, Lebensmittel und Feuer. Wie verhalte ich mich bei einer Begegnung mit wilden Tieren? Wie erkenne ich die natürlichen Ressourcen? Auch werden Sie auf ursprüngliche Weise eine Feuerstelle schaffen und erlernen, das dazu geeignete Holz zu erkennen und entsprechend zu nutzen. Dabei machen Sie eine erste Erfahrung, wie eine Mahlzeit in der Steinzeit zubereitet wurde.

 

Aktivitäten:

  • Begrüßung und Rundführung (praktische Tipps/Infos, Ideologie und Besprechung der Woche
  • Einführung Überleben und Bushcraft (Erklärung der vier Basics: Unterschlupf, Wasser, Feuer und Nahrung)
  • Feuer machen (Einführung Feuerstein und Feuerbogen)
  • Lagerfeuer errichten (verschiedene Typen von Lagerfeuern, Holzarten)
  • Stone Age Abendessen auf offenem Feuer

Mittwoch: Natürliche Zuflucht und Obdach

Heute werden die bisher vermittelten Grundkenntnisse zum Thema Zuflucht und Unterkunft um praktisches Erleben und die damit verbundenen Erfahrungen erweitert. Der Blick wird geschult, um bei drohenden Gefahren oder Schlechtwetter, aber auch für eine ungestörte Nachtruhe oder Verschnaufpause, den richtigen Platz und das geeignete Objekt kurzfristig ausmachen zu können. Das Vorbereiten und Einrichten soll dabei auch gelernt sein, sodass ein optimaler Schutz sowie ein ursprüngliches Wohlgefühl erreicht werden. Am Ende des Tages händigt man Ihnen Ihr am Nachmittag selbst gefertigtes Steinzeit-Messer als besondere Erinnerung an diesen aktiven Workshop aus.

 

Aktivitäten:

  • Vormittags: Alles rund um den richtigen Unterschlupf
  • Nachmittags: Feuersteinbearbeitung und Herstellung eines Steinzeit-Messers

Donnerstag: Die Mahlzeit – Lebensmittel ausmachen, sammeln und verwerten

Wie und wo finde ich Essbares in der Natur und wie kann ich daraus eine Mahlzeit herstellen? Im heutigen Workshop werden Ihnen die vielschichtigen und vielfältigen Möglichkeiten in der freien Natur Lebensmittel zu erkennen, zu ernten, zu sammeln, aufzubewahren oder für eine schmackhafte Mahlzeit zusammenzustellen, aufgezeigt. Die Zubereitung auf steinzeitlicher Feuerstelle oder in der Räuchergrube schließt sich an. Wie man sich mit einfachsten Mitteln einen Fisch fängt, werden Sie am Nachmittag erfahren. Am Abend ist wieder eine warme Mahlzeit für Sie vorbereitet.

 

Aktivitäten:

  • Essbare Pflanzen (Theorie und Praxis)
  • prähistorisches Kochen in Rauchgrube
  • Die richtigen Pflanzen auswählen und Mahlzeit vorbereiten
  • Einführung in das Smoke-Tipi
  • Einführung in das Fischen mit einfachsten Mitteln (jeder gefangene Fisch kann abends serviert werden)

Freitag: Einen Weg finden – Orientierung und Navigation

Gleich nach dem Frühstück wird für Sie der Weg zum Ziel! Die erfahrenen Guides vermitteln eine fundierte Ausbildung zur Handhabung von Karte & Kompass im Bereich des Nationalpark Hardangervidda. Die Landschaft im Park wandelt sich dabei von West nach Ost erheblich. Während im Westen vor allem Gletscher, Berge und üppige Wiesen die Landschaft dominieren, besteht diese im Osten des Parks vor allem aus Hügeln und kleineren Bergen mit kargeren Wiesen, Mooren und Seen. Es wird nicht nur die fantastische Landschaft sein, die Sie an diesem Tag beim interaktiven Workshop beeindruckt. Auch lernen Sie Wasserstellen aufzufinden, wie man Wasser behandelt und auch reinigen kann. Für den Lunch ist gesorgt, eine warme Mahlzeit erwartet Sie am Abend.

 

Aktivitäten:

  • Tageswanderung im Gebirge
  • Orientierung und Navigation (wie finde ich mich zurecht?)
  • Umgang mit Karte und Kompass
  • Wasser finden, filtern, auf- und zubereiten
  • Anwendung der in den letzten Tagen erlernten Fähigkeiten

Samstag: Abreise - Velkommen tilbake!

Wenn Sie mit uns die An-/Abreise als Flugreise nach und von Bergen vorgesehen haben, dann ist der Transfer durch unseren Partner nach Voss eingeplant und die Fahrt mit der norwegischen Eisenbahn nach Bergen sowie der Bustransfer zum Flughafen gebucht.

In jedem Fall werden Sie nun die Hardangervidda im Herzen tragen – und das bringt erfahrungsgemäß die Sehnsucht nach einem Wiedersehen mit sich! Velkommen tilbake!

Leistungen:

Saison: 01.06. - 31.08.2018
Dauer: 6 Tage / 5 Nächte
Teilnehmer: Min. 2 Pers.
Sprachen: Englisch / Deutsch
Leistungen:

  • 5 Übernachtungen im

    Strand Fjordhotel in Ulvik in einem Doppelzimmer ODER

    5 Übernachtungen im Hardanger Basecamp in einem privaten Yurt mit min 4 Betten
  • 5 x Frühstück
  • 5 x Abendessen
  • Lunch während Aktivitäten
  • Aktivitäten wie in Reisebeschreibung beschrieben.
  • Tourenbezogenes Equipment
  • jeder Gast des Strand Fjordhotels erhält ein Voucher-Heft mit 7 zusätzlichen kostenlosen Aktivitäten (1 x Bogenschießen, 1 x Kayakverleih, 1 x Fahrradverleih, 1 x kleine Wanderung mit Guide, 1 x Nature-Workshop, 1 x Aktivität für Kinder, 1 x Ulvik-Quiz)

Anreise: Flug auf Anfrage!
Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung Ihres Fluges und Ihrer gesamten Anreise behilflich.


Optionales:

  • Transfer ab/an Voss:
    - 1 - 4 Pers.: 180,- € pauschal
    - 4 - 16 Pers.: 45,- € p.P.
  • Transfer ab/an Bergen Flughafen:
    € 890,- pauschal (max. 8 Personen)
  • Transfer ab Bergen mit Wasserflugzeug (wetterabhängig):
    auf Anfrage!

€ 1.250,- p.P.




Strand Fjordhotel:


Hardanger Basecamp

Hardanger Basecamp Sanitäranlage


Das Rundherum stimmt den Gast gleich auf das Motto ein: Back to Nature!

Mit den der Natur entnommenen Baumaterialien sowie den Jurten passt sich das Hardanger Basecamp einfach perfekt der Umgebung an! Unmittelbar vor Ihnen liegt dann der Fjord, hinter Ihnen erstrecken sich zwei Täler, links und rechts erheben sich rund 1.000m hohe Berge. Zum Komfort: die Zelte sind beheizt, haben gemütliche Betten und auch eine Stromversorgung. Frühstück und Abendessen erwarten Sie jeweils im Osa Kafeen, nur fünf Gehminuten von Ihrem Zelt entfernt. Und der moderne, gepflegte Sanitärbereich mit Duschen, Waschbecken und Toiletten ist von Ihrem Zelt aus mit wenigen Schritten erreichbar.



Ort: Ulvik und Osa

Transferzeit Ulvik - Osa (Hardanger Basecamp): ca. 12 min


Hinweise:

Hinweis: Wetterbedingungen

In Skandinavien ist ein schneller Wechsel der Wetterverhältnisse nichts Besonderes. Unsere Partner, also Ihre Gastgeber und Guides vor Ort, sind damit aufgewachsen und haben auch von daher sehr viel Erfahrung – und somit auch immer eine adäquate Lösung parat! So bitten wir Sie darauf eingestellt zu sein, dass geplante Touren und Streckenführungen bis hin zu zeitlichen Festlegungen im jeweiligen Programm den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Wetterbedingte Programmänderungen/-anpassungen sind unserem Partner vor Ort daher vorbehalten. Safety first!