Willkommen auf dem Mjølkevegen!


Radreise - Mit dem E-Bike auf dem Mjølkevegen nach Beitostølen

Radeln auf einer der attraktivsten Fahrradrouten im Herzen Norwegens
Die offizielle Fahrradroute Mjølkevegen «Milchweg» führt auf rund 250 Kilometern durch eine attraktive Berg- und Almlandschaft (daher der Name) von Vinstra durch weite Teile der Region Valdres nach Gol. Der Weg wurde zu einer der schönsten Fahrradrouten  Norwegens gekürt und ist Teil der Nationalen Fahrradroute Nr. 5. Unsere Radreise konzentriert sich dabei auf einen ausgewählten 7-tägigen und etwa 180 km langen Abschnitt - von Lemonsjø nach Beitostølen. So erleben Sie, auch im wahrsten Sinne des Wortes, die absoluten Höhepunkte, einschließlich einer Bootsfahrt über Bygdin mit der „M/B Bitihorn“.


Erster Tag: Ankunft Lemonsjø Fjellstue

Unsere Anreiseempfehlung bringt Sie mit einem Flug zum Osloer Flughafen Gardermoen. Jeh nach Reisetermin fahren Sie bereits von dort ganz typisch norwegisch mit dem Bus unseres Partners direkt zum Ausgangspunkt der Tour, der Lemonsjøen Fjellstue oder machen sich zunächst mit dem Zug auf in Richtug Osloer Innenstadt (ca. 20 Min) und laufen von dort zum Osloer Busbahnhof, von wo Sie dann der Bus zur Lemonsjøen Fjellstue bringt. Genießen Sie die Bequemlichkeit der Busfahrt, die Sie über rund sechs Stunden durch eine aufregende norwegische Landschaft führt. Und: man erwartet Sie! Auch für alles Weitere ist gesorgt! Zu anderen Anreisemöglichkeiten, wie z. B. mit Ihrem eigenen PKW, beraten wir Sie natürlich gern!

     Lemonsjø Fjellstue (Gepäck vor Ort)
     Dinner

Zweiter Tag: Etappe Lemonsjø Fjellstue - Ruten Fjellstue

Von Lemonsjøen durchqueren Sie das Hüttendorf und radeln auf der alten Straße nach Randsverk, wo Sie auf die Straße 257 in Richtung Heidal treffen. Folgen Sie dem Straßenverlauf nach links bis nach Leirflaten, wo Sie rechts auf die Straße 442 abbiegen, die das Murudalen-Tal hinaufführt. Nach ca. 15 Kilometern, gleich nach dem Überqueren der Brücke über den Fluss Sjoa, halten Sie sich rechts und folgen der westlichen Seite des Flusses Muru. Die Straßen steigen an und Sie passieren die Ausfahrt in Richtung Sikkilsdalssetrene. Halten Sie sich an der Kreuzung der Straße zum Heimdalen geradeaus und überqueren Sie den Fluss Hinøgla auf der Brücke. Jetzt steigt die Straße in Richtung Fluss ab und verläuft entlang des Slangensees. Bevor Sie den Bergbauernhof Slangensetra erreichen, biegen Sie rechts ab und folgen der Straße entlang des Südufers des Olstappensees, bis Sie auf der Brücke dessen Ausfluss, den Fluss Espa, überquert haben. Folgen Sie dem östlichen Ufer des Sees, bis Sie auf die asphaltierte Straße von Skåbu stoßen und dann rechts in Richtung Ruten abfahren.  Übernachtung in der Ruten Fjellstue.

     Ruten Fjellstue (Übernachtungsrucksack benötigt! - Gepäck landet in Bygdin)
     Frühstück, Lunch (selbstgemacht), Dinner

Schwierigkeit: Medium

Distanz: 58,5 Km

Anstieg: 700 M

Dauer: 3 - 5 h

Dritter Tag: Etappe Ruten Fjellstue - Jotunheimvegen - Bygdin Høyfjellshotell

Vom Ort Ruten führt die Route entlang der malerischen Schotterstraße Jotunheimvegen, die zwischen Skåbu und Bygdin verläuft. Dies ist eine idyllische Strecke mit vielen schönen Landschaften, aktiver Landwirtschaft und Panoramablick. Halten Sie Ausschau nach Rentieren, die in der Umgebung weiden. Nach rund 43 Kilometern erreichen Sie die Haugseter Fjellstue am Vinstervatn. Nehmen Sie sich Zeit, um die ruhige und wunderschöne Umgebung auf sich wirken zu lassen - oder auch an einem Angelausflug teilzunehmen sowie lokale Berggerichte zu genießen. Die Route folgt weiter dem Ufer entlang des Vinstervatn, wo Sie Kühe, Schafe und Ziegen antreffen, die frei grasen. Hier nähern Sie sich einem typischen Bergbauernhof, der in seiner Art ein wichtiger Bestandteil der Valdres-Kultur ist. Nach etwa 12 Kilometer treffen Sie auf die Straße 51 (Nationale Touristenstraße Valdresflye) und biegen links ab in Richtung Bygdin und Beitostølen. Hier sehen Sie einige spektakuläre Berge und es bieten sich auch Wandermöglichkeiten an; wie z.B. auf das Synshorn oder Bitihorn. Bitte beachten Sie den etwas stärkeren Verkehr auf diesem kurzen Abschnitt. Nach 1,4 Kilometern erreichen Sie dann das Bygdin Høyfjellshotell. Übernachtung in Bygdin. 

     Bygdin Høyfjellshotell (Gepäck vor Ort)
     Frühstück, Lunch (selbstgemacht), Dinner

Schwierigkeit: Medium

Distanz: 62,5 Km

Vierter Tag: Etappe Bygdin Høyfjellshotell - M / B Bitihorn – Tyinholmen

Nach dem Frühstück haben Sie Zeit, die Umgebung zu erkunden. Wir empfehlen eine Wanderung zum Bitihorn oder Synshorn (auch auf dem Klettersteig möglich - Vorreservierung erforderlich) oder ins idyllische Fagerdal zu machen. An einem schönen Sommertag sollten Sie die Möglichkeit prüfen, ein Bad im See zu nehmen. Um 13.30 Uhr fahren Sie mit der Passagierfähre M / B Bitihorn über den See Bygdin nach Eidsbugarden. Auf dem Weg können Sie die beeindruckende Berglandschaft des südlichen Jotunheimen bewundern. Von Eidsbugarden aus radeln Sie 3 Kilometer nach Tyinholmen am Ufer des Tyin-Sees. Am Nachmittag haben Sie dann noch genügend Zeit, um einen Abstecher mit dem Fahrrad ins Koldedalen, mit phänomenalem Blick auf den legendären Berg Falketind, zu machen oder auch auf den Berg Utsikten, übersetzt „Aussicht“, zu wandern. Übernachtung in Tyinholmen.

     Tyinholmen (Gepäck vor Ort)
     Frühstück, Lunch (selbstgemacht), Dinner

Schwierigkeit: Einfach

Distanz: 32 Km (28 Km per Boot / 3-4 Km Fahrrad)

Anstieg: 220 M

Dauer: 2 - 2,5 h

Fünfter Tag: Etappe Tyinholmen - Sørre Hemsing

Von Tyinholmen aus folgen Sie der Straße entlang des Sees (FV 252) für rund 17 Kilometer. Fahren Sie auf die Straße 53 ab und folgen Sie dieser nach links bis nach Tyinkrysset, etwa vier Kilometer. Achten Sie bitte auf den Verkehr entlang dieser Strecke! Von Tyinkrysset aus empfehlen wir, dem historischen Königsweg nach Øye zu folgen. In der ersten Hälfte des Jahres 2019 wird an der neuen E16 in Øye noch gebaut; fahren Sie also bitte vorsichtig. Auch schlagen wir einen Abstecher zur mittelalterlichen Stabkirche von Øye vor (etwa zwei Kilometer, ein Weg). Zurück an der Kreuzung Kongevegen, fahren Sie auf dem Vennisvegen am Nordufer des Sees Vangsmjøsa entlang nach Hensåsen. Folgen Sie der Beschilderung Richtung E16 bergab bis zum Bauernhof Sørre Hemsing. Übernachtung in Sørre Hemsing.

     Sørre Hemsing (Übernachtungsrucksack benötigt! - Gepäck landet in Beitostølen)
     Frühstück, Lunch (selbstgemacht), Dinner

Schwierigkeit: Einfach - Medium

Distanz: 50 Km

Anstieg: 536 M

Dauer: 3 - 5 h

Sechster Tag: Etappe Sørre Hemsing - Beitostølen

Ihr letzter Tag auf dem Rad wird der schwierigste sein. Sie radeln bergauf zurück nach Hensåsen und folgen dem Slettefjellvegen in Richtung Beitostølen. Nach ein paar Kurven bietet ein kurzer Spaziergang (10 Minuten) zum Wasserfall Sputrefossen eine schöne Pause (Vorsicht bei nassem Gras - der Weg ist schmal!). Sie haben jetzt einen schwierigen Aufstieg zum höchsten Punkt der Straße auf dem Slettefjell-Hochplateau vor sich. Er ist nicht sehr lang, aber steil! Auf der Spitze des Slettefjells befinden Sie sich dann auf 1315 m ü.M! Machen Sie eine Pause und genießen Sie den beeindruckenden Blick zurück nach Vang und in Richtung Jotunheimen (dem Heim der Riesen)! Seien Sie vorsichtig bei der Abfahrt zum Bergbauernhof Mugnestølen, besonders wenn die Straße nass ist! Biegen Sie nach etwas mehr als einem Kilometer nach Mugnestølen am Fleinsendiner See rechts ab und folgen Sie dem Slettefjellvegen über Lykkja nach Beito. Biegen Sie links ab in Richtung Beitostølen und stellen Sie sich auf einen letzten, drei Kilometer langen, Aufstieg nach Beitostølen ein. Biegen Sie an der Kreuzung der Straße 51 links ab und - Sie haben das Radisson BLU Hotel erreicht! In Beitostølen gibt es übrigens eine große Auswahl an Aktivitäten, Erlebnissen und Restaurants. „Du kan slappe av!“ – sagt der Norweger (Du kannst dich entspannen!). Übernachtung im Radisson Blu Hotel.

     Radisson Blu Hotel Beitostølen (Gepäck vor Ort)
     Frühstück, Lunch (selbstgemacht), Dinner

Schwierigkeit: Medium - Schwer

Distanz: 30 Km

Anstieg: 1.100 M

Dauer: 3 - 6 h

Siebter Tag: Velkommen tilbake!

Die Heimreise ist angesagt! Erkundigen Sie sich an der Rezeption über die genaue Abfahrtszeit Ihres Buses in Richtung Osloer Flughafen und genießen Sie die Fahrt!

Velkommen tilbake - Beehren Sie uns bald wieder!

     Frühstück

Leistungen:

Dauer: 7 Tage / 6 Nächte

Termine:

  • 01.07. - 07.07.2019 // AUSGEBUCHT
  • 11.07. - 17.07.2019 // AUSGEBUCHT
  • 12.07. - 18.07.2019 // AUSGEBUCHT
  • 25.07. - 31.07.2019
  • 08.08. - 14.08.2019
  • 18.08. - 24.08.2019

Teilnehmer: Min. 2 Pers. / Max. 6 Pers.
Sprachen: Englisch
Leistungen:

  • 6 x Übernachtungen in landestypischen Unterkünften im DZ (1 x Lemonsjø Fjellstue, 1 x Ruten Fjellstue, 1 x Bygdin Høifieldshotell, 1 x Tyinholmen, 1 x Sørre Hemsing, 1 x Radisson Blu Mountain Resort Beitostølen)
  • 6 x Frühstück
  • 6 x selbstgemachtes Lunchpaket
  • 6 x Abendessen (traditionell norwegisch, meist 3-Gänge-Menü oder gleichwertiges Buffet)
  • Gepäcktransport-Service von:
    - Lemonsjø Fjellstue --> Bygdin
    - Bygdin --> Tyinholmen
    - Tyinholmen --> Beitostølen
    (Übernachtungsrucksack benötigt für Übernachtung an Tag 2 & Tag 5)
  • Miete des professionellen E-Bikes: Giant Fathom 2019
  • Fährticket für die Überfahrt an Tag 4 von Bygdin nach Tyinholmen mit der M/B Bitihorn
  • Busticket für Hin- & Rücktransfer (ca. 6h) ab Flughafen Oslo oder Oslo Busbahnhof (abhängig vom Tourtermin) nach Lemonsjø Fjellstue und zurück von Beitostølen.
    01.07. - 07.07.2019 -> Oslo Busbahnh.
    11.07. - 17.07.2019 -> Oslo Busbahnh.
    12.07. - 18.07.2019 -> Oslo Busbahnh.
    25.07. - 31.07.2019 -> Oslo Busbahnh.
    08.08. - 14.08.2019 -> Oslo Busbahnh.
    18.08. - 24.08.2019 -> Oslo Flughafen

Nicht inklusive:

  • Zugticket nach Oslo

 

Flug: Auf Anfrage!

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung Ihres Fluges behilflich.

 

Schwierigkeitsgrad:

EINFACH MEDIUM
 SCHWER EXPERTE

€ 1.466,- p.P.




Unterkünfte

Lemonsjø Fjellstue

Ruten Fjellstue


Bygdin Høifieldshotell

Tyinholmen


Sørre Hemsing

Beitostølen Resort




Ort:


Hinweise:

Hinweis: Wetterbedingungen

In Skandinavien ist ein schneller Wechsel der Wetterverhältnisse nichts Besonderes. Unsere Partner, also Ihre Gastgeber und Guides vor Ort, sind damit aufgewachsen und haben auch von daher sehr viel Erfahrung – und somit auch immer eine adäquate Lösung parat! So bitten wir Sie darauf eingestellt zu sein, dass geplante Touren und Streckenführungen bis hin zu zeitlichen Festlegungen im jeweiligen Programm den aktuellen Wetterbedingungen angepasst werden. Wetterbedingte Programmänderungen/-anpassungen sind unserem Partner vor Ort daher vorbehalten. Safety first!